Product News

Epson Shipping Samples of a Warning Light Monitoring IC for In-Vehicle Display Systems

S2D13V02 detects warning light image errors and performs display processing


► Zur deutschen Pressemitteilung

Munich, December 1, 2020 - Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") has developed and begun shipping samples of the S2D13V02, Epson's first warning light monitoring IC for in-vehicle display systems. Epson plans to produce 100,000 of the new controllers per month.

The amount of information provided to drivers continues to grow along with the proliferation of vehicle functions, electronics, and automation. The size and resolution of in-vehicle displays are increasing accordingly.
Warning lights that were previously displayed using light emitting diodes (LEDs) are now often incorporated into liquid crystal displays due to dashboard space constraints. Meanwhile, to ensure functional safety1, hazards need to be reduced in the event of display system warning light failures. Warning lights provide drivers with particularly important information and thus need to be correctly shown on LCDs.

The S2D13V02 monitors images streamed from the host (SoC2), and when a warning light irregularity is detected, it notifies the host and, if necessary, performs display processing for example, by overwriting the warning light image or displaying error messages. Even when warning lights are overlaid on images with changing backgrounds, such as on a map display, the IC can check the warning light in images and also detect visibility errors. The S2D13V02 supports the construction of highly reliable display systems with a full range of display safety functions.
Not only does it satisfy the strict quality requirements of the automotive industry, but it is compliant with AEC-Q1003 and operates at temperatures up to 105°C.

Epson seeks to advance the frontiers of industry and drive a circular economy by applying the efficient, compact, and precision technologies that it has developed over many years to solve challenges. These technologies, which save energy, enable smaller products, and increase accuracy and precision, enable Epson to contribute to the Sustainable Development Goals (SDGs), which will bring about a better and more sustainable future for all.
Epson also seeks to leverage its device technologies to realize a smart society. Toward this end, the company will continue to develop a variety of controllers and drivers for in-vehicle display systems that require high resolution and safety functions and that enhance the performance of our customers' products.


Product features

  • Automotive standards-compliant warning light monitoring IC
  • On-screen display (OSD) for warning lights
  • Display safety functions

Product specifications

Model No.  S2D13V02
Supply voltage  3.3 V (I/O)
1.8 V (internal core)
Input interface  Open LDI-Rx x 1 ch (max. 100 MHz)
Output interface  Open LDI-Tx x 1 ch (max. 100 MHz)
Supported resolutions  Up to 1920 x 720
Safety functions  Display safety functions
Automotive standard compliance  AEC-Q100
Operating temperature range  -40 to +105ºC
Other  Image quality correction
Warning light OSD
Package  PFBGA8-81 (P-TFBGA-081-0808-0.80)

 

Related links

Please see the link below for product details: https://global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/interface_auto/index.html


1 Functional safety is the realization of an acceptable level of safety by providing functions for ensuring safety. Crossing bar and alarms installed at railroad crossings are often cited as examples of functional safety. Functional safety standards have been established for different industries. ISO 26262 is a functional safety standard for automobiles.

2 A system on a chip (SoC) integrates most or all the functions required for the operation of a system on a single chip. The configuration differs depending on the system, but SoC generally integrate a CPU, memory, and I/O functions.

3 AEC-Q100: The Automotive Electronics Council (AEC) is an industry group that creates standards for the reliability and qualification of automotive electronics. It was formed by the “Big Three” U.S. automobile manufacturers in partnership with major electronic component manufacturers. The AEC standard is a de facto global standard that has been widely adopted as a standard for automotive electronic components.

 

About Epson
Epson is a global technology leader dedicated to becoming indispensable to society by connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. The company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics. Epson is proud of its contributions to realizing a sustainable society and its ongoing efforts to realizing the United Nations' Sustainable Development Goals. Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the worldwide Epson Group generates annual sales of more than JPY 1 trillion.
global.epson.com/

About Epson Europe Electronics GmbH
Epson Europe Electronics GmbH is a marketing, engineering and sales company and the European Headquarters for electronic devices of the Seiko Epson Corporation, Japan. Since 1989 headquartered in Munich/Germany with 50 employees, Epson Europe Electronics GmbH has European sales representatives and a European-wide network of distributors. Epson Europe Electronics provides value added services for Semiconductors, Sensors, Sensing Systems and Timing Devices targeted to all markets like industrial, automotive, medical, and communication. Epson products are recognized for energy saving, low power, small form factors and rapid time to market. Information about Epson Europe Electronics GmbH is available on the Internet under www.epson-electronics.de

 

Muster für Displaycontroller mit OSD-Überwachung für Digitale Fahrzeug-Cluster lieferbar.

Der S2D13V02 detektiert Fehler in digitalen Kontrollleuchten-Symbolen und Displaydaten.

München, 1. Dezember - Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, „Epson“) hat Epsons ersten Displaycontroller mit integrierter Überwachung für digitale Kontrollleuchten-Symbole in Fahrzeugcluster-Displays entwickelt und mit der Auslieferung von Mustern begonnen. Seitens Epsons wird mit einem Produktionsvolumen von 100000 Stück des neuen Controllers im Monat gerechnet.Die Menge an Information, die Fahrern zur Verfügung gestellt wird, steigt mit zunehmender Menge an Fahrzeugfunktionen, Elektronik und Automatisierungsgrad stetig. Ebenso steigt die Größe und Auflösung von Fahrzeugdisplays. Kontrollleuchten, die ehemals mit einzelnen LEDs realisiert wurden, werden zwischenzeitlich häufig, unter anderem aus Design-, Platz-, und Kostengründen, direkt auf dem Clusterdisplay dargestellt. Um dabei die funktionale Sicherheit¹ zu gewährleisten, muss die Gefahr des Ausfalls der Anzeige der Kontrollleuchten-Symbole auf dem Display minimiert und ihre korrekte Darstellung sichergestellt werden.

Der S2D13V02 überwacht die Bilddaten, die vom Host (SoC²) gestreamt werden und gibt diesem eine Rückmeldung, wenn ein Symbol durch eine Unregelmäßigkeit auffällt. Falls notwendig, kann er auch in die Bildausgabe eingreifen, zum Beispiel durch Überschreiben eines Symbols oder durch Anzeige einer Fehlermeldung. Selbst wenn die Symbole auf bewegten Hintergrundbildern, wie einer Karte, erscheinen, kann der Baustein diese erkennen und auf eine mögliche schlechte Erkennbarkeit überprüfen. Dies wird durch Epsons DRIVC (Dual Redundant Intelligent Video Checker) IP ermöglicht, welches die Symbole nicht per CRC überprüft, sondern einen Match-Wert über Farb-, Form- und Kontrast-Werte ermittelt.

Der S2D13V02 unterstützt das Design hochzuverlässiger Displaysysteme mit einer kompletten Palette an Fehlererkennungsmechanismen für die Sicherstellung der korrekten Displaydarstellung. Der Controller erfüllt die strikten Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie. Er ist AEC-Q100-konform³ und eignet sich für Betriebstemperaturen bis zu 105 °C.

Epson strebt danach, die Grenzen des technologischen Fortschritts in der Industrie immer weiter zu verschieben und eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft zu betreiben. Dabei kommen die kompakten Präzisionstechnologien, die Epson über viele Jahre weiter entwickelt hat zum Einsatz, um immer neue Herausforderungen zu meistern.Diese Technologien, die Energie sparen, die kleinere Produkte ermöglichen, und die deren Genauigkeit und Präzision erhöhen, erlauben es Epson zu den nachhaltigen Entwicklungszielen beizutragen, die uns allen eine bessere und nachhaltige Zukunft bringt.
Darüber hinaus möchte Epson sein Technologie-Know-How auch einsetzen, um den Wandel zu einer smarten Gesellschaft zu realisieren.Um zu diesem Ziel beizutragen, wird die Firma auch in Zukunft eine Reihe an Treibern und Controllern für Fahrzeugdisplays entwickeln, die eine hohe Auflösung und Safety-Funktionen benötigen, sowie die Leistungsfähigkeit der Produkte Ihrer Kunden erhöhen.

Produktmerkmale

  • AEC-Q100-konformer Displaycontroller zur Überwachung digitaler Kontrollleuchten
  • On-Screen Display (OSD) Overlay-Funktion für Kontrollleuchten-Symbole

Spezifikation

Produktbezeichnung  S2D13V02
Versorgungsspannung  3.3 V (I/O, HVDD)
 1.8 V (LVDD)
Eingangsschnittstelle  OpenLDI-Rx 1Ch (max. 100 MHz)
Ausgangsschnittstelle  OpenLDI-Tx 1Ch (max. 100 MHz)
Unterstützte Auflösung  Bis zu 1920×720 @60 Hz
Fehlererkennung (IRQ): Ausgang: DRIVC OSD-Symbol-Überwachung
Eingang + Ausgang: Resolution check
Eingang: Vollbild / 4 Bereiche: CRC frame counter
CLKI + OpenLDI Rx Clock Ausfallerkennung
Host-Kommunikation: Watchdog timer, CRC
Register: CRC und Parity check
System controller: Watchdog timer
Qualitätsstandards  AEC-Q100
Betriebstemperatur  −40 °C – +105 °C
Weiteres Gamma-Korrektur, LUTs, FRC
Digitale Kontrollleuchten-Funktion per OSD
Gehäuse PFBGA8-81 (8 mm × 8 mm, 81 pins, 0,8 mm pitch)


Links

Weitere Produktdetails sind unter dem folgenden Link zu finden: https://global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/interface_auto/index.html

¹ Funktionale Sicherheit
Funktionale Sicherheit ist die Realisierung eines akzeptablen Sicherheitsniveaus, durch die Bereitstellung von Funktionen, um diese Sicherheit zu gewährleisten. Ein Beispiel für funktionale Sicherheit ist das Andreaskreuz und audiovisuelle Signale an Bahnübergängen. Standards für funktionale Sicherheit wurden in diversen Industriezweigen etabliert.
 
² System on a Chip (SoC)
Ein SoC integriert den Großteil oder die sogar die gesamte Funktionalität eines Computers auf einem einzigen Chip. Die genaue Konfiguration variiert je nach System, aber in der Regel sind zumindest die Funktionen von CPU, Speicher und I/Os in einem SoC enthalten.

³ AEC-Q100
Das Automotive Electronics Council (AEC) ist ein Industrieverband, der Qualitätsstandards zur Qualifizierung von elektronischen Bauteilen zum Einsatz in der Automobilindustrie definiert. Dieser wurde von einer Kooperation aus den „Big Three“ der amerikanischen Fahrzeughersteller und führenden Elektronikkomponentenherstellern ins Leben gerufen. Die AEC-Standards sind de-facto weltweite Standards, die weitgehend als Standard für elektronische Automobilkomponenten übernommen wurden.
 

Über die Epson Gruppe
Epson ist ein weltweit führender Technologiekonzern. Indem er Menschen, Entwicklungen und Informationen mit den eigenen effizienten, kompakten und präzisen Technologien verbindet, will er zu einem unverzichtbaren Teil der Gesellschaft werden. Epson ist ein innovatives Unternehmen und hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen Produkten die Erwartungen seiner Kunden in den Bereichen Inkjet, visuelle Kommunikation, Wearables und Robotik stets zu übertreffen. Für Epson ist es wichtig, zur Schaffung einer nachhaltig wirtschaftenden Gesellschaft aktiv beizutragen und die Ziele der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen. Unter der Führung der japanischen Seiko Epson Corporation erwirtschaftet die weltweit agierende Epson Gruppe einen Jahresumsatz von mehr als 1 Billion Yen. 
global.epson.com/ 

Über Epson Europe Electronics GmbH
Epson Europe Electronics GmbH ist eine Marketing-, Engineering- und Vertriebsgesellschaft der Seiko Epson Corporation, Japan. Seit der Firmengründung 1989 ist der Hauptsitz in München. Epson Europe Electronics GmbH hat ca. 50 Mitarbeiter, die den Vertrieb von Epson- Produkten unterstützen. Epson Europe Electronics GmbH vertreibt Produkte in Europa, Mittlerer Osten und Afrika und bietet "value added” Service für Halbleiter, Sensoren, Sensor Systeme und Taktgeber in allen Märkten wie Industrie, Automotive, Medizintechnik und Kommunikationstechnik. Epson Produkte sind bekannt für ”energy saving”, ”low power”, kleinste Baugrößen und einer kurzen Entwicklungs- und Produktionszeit. Informationen zu Epson Europe Electronics GmbH können im Internet unter www.epson-electronics.de abgerufen werden.

S2D13V02
Download


Timing Devices

Leading manufacturer in quartz devices

Sensing Solutions

Industry-leading stability & reliability

Semiconductors

Power efficient products